EingwöhnungsZeit in Kiga oder Tagespflege

Das Kind in einer Kita oder in eine Tagespflegeeinrichtung einzugewöhnen erfordert eine äußere als auch eine innere Loslösung auf beiden Seiten. Viele Faktoren wirken zusammen und bedingen diesen Prozess auf ganz einzigartige Weise. Es ist ein sehr sensibler Vorgang im Inneren eines Kindes und weckt unverarbeitete Trennungs- und Bindungswunden auch bei der Mutter. 

Aus meiner Erfahrung ist eine klare ehrliche Kommunikation wichtig, so dass das Kind von Anfang an weiß, worum es geht.

Es hat sich bewährt dem Prozess die Zeit zu geben, die es braucht, wenn die Entscheidung der Eltern klar ist. Dann entsteht der Raum für das Kind, sich entspannt auf seine eigene Art in die neue Situation einzufinden und in Beziehung zur Mutter, eine neue Position einzunehmen.

Klarheit bedeutet für mich, dass auch in jedem Moment auftretende Gefühle erlaubt sind nach außen sichtbar werden dürfen. Der Schmerz, der berührt wird durch die Umstände will nun endlich verdaut werden und denn das Leben weiß, dass für diesen entscheidenden Entwicklungsschritt über eine neue Schwelle, die Aufarbeitung alter unverdauter Schmerzen basisgebend sein kann.

Ich begleite und unterstütze sie dabei ihre Emotionen zu verdauen (mit dem Herzen zu fühlen) - zu integrieren, so dass sie sich nicht auf die Sitution übertragen und stärke sie dabei ihrem Kind die Geborgenheit zu schenken, die es braucht, um seinen Schmerz zu leben, um so gefestigt seiner neuen Umgebung und ihren Anforderungen gegenüber zu treten.

Einzelbegleitung im Umfang von 1-1,5 Stunden: 60-90 €, Termine in Absprache!