" In dem Moment, in dem sie beginnen zu fühlen, hören sie auf zu leiden." (Safi Nidiaye)

 

Gefühle sind Musikstücke unserer Seele. Sie bringen nicht nur unseren Geist, sondern auch unseren Körper zum Schwingen. Diese Bewegung in unserm Inneren, setzt sich auch nach   außen fort und belebt und verbindet uns nicht nur mit uns selbst, sondern auch mit allen Wesen und dem Leben an sich.

 

Um uns in unserem Leben und in uns selbst wirklich zu Hause    zu fühlen, brauchen wir, dass wir aufhören diesen feinen   inneren Fluss zu stören, zu bewerten, zu kommentieren und   uns einzumischen. Denn der Strom der Gefühle welcher Art auch immer, will nichts anderes als ins Herz, zur Quelle unseres Wesens zurück, denn dort sind sie zu Hause und können sich in den Armen des Herzens entspannen. Diese von uns verbannten und verdrängten Gefühle werden von unserem Körper gehalten, meist äußern sie sich in Form von bestimmten Körpersymptomen. Wenn wir endlich innehalten, uns nicht mehr abwenden, ablenken und über sie hinweg gehen und stattdessen dem Gefühl entgegen gehen, es empfangen, es so annehmen, wie es ist, es nicht mehr be- oder abwerten, sondern mit Respekt und Achtung ihm begegnen, dann verändert sich unser Lebensgefühl. Sie werden merken, wenn sie das eine Weile üben, wie viel lebendiger und reicher ihr Leben dadurch wird. Ihr Herz wird sich öffnen, allmählich immer mehr, nicht nur für sie selbst, auch für ihre Mitmenschen.

 

Fühlen ist die Grundlage für unser Selbstgefühl – für das Gefühl, dass es wirklich wir sind, die dieses Leben leben. Dadurch, dass wir uns allen Gefühlen öffnen stellt sich immer mehr Freude ein, denn der Zustand des inneren Fließen an sich ist ein freudvoller, er ist Leben in seiner Essenz und bringt als Seinszustand die Freude mit sich.

 

Die körperzentrierte Herzensarbeit ist das Instrument, der geschützte Rahmen, um wieder fühlen zu lernen und uns von den inneren Blockaden zu befreien, was sich dann auch im Außen widerspiegelt. Sie ist auch die Möglichkeit das Leben in ihrer Schönheit auszukosten, mit jeder Faser es zu leben und zu genießen. Ich heiße alle Menschen willkommen, die beginnen die Verantwortung für ihre Befindlichkeit selbst in die Hand zu nehmen und bereit sind, sich ihrer inneren Wahrheit zu stellen. Die körperzentrierte Herzensarbeit ist keine therapeutische Methode, sie ist vielmehr eine spirituelle Praxis der Bewusstseinsarbeit, bei der die Verantwortung ganz bei dem Übenden selbst liegt. Meine Aufgabe dabei ist Sie/Dich zu begleiten und meine eigene Herzkraft dazuzugeben, um gemeinsam in Wachheit Zeuge dieses Prozesses zu sein.

 

Auf meinem persönlichen Weg hat mich die Herzensarbeit so sehr bereichert, dass es mir große Freude macht, sie weiter zu schenken an Menschen, die evtl. genauso profitieren können und ihr Leben dadurch bereichern, schmücken und zu mehr Lebendigkeit erwachen.