"Möge ich mich selbst schätzen, wie ich bin.
Möge ich meinen Wert und mein Wohlbefinden fühlen.
Möge ich Vertrauen in die Welt setzten.
Möge ich mich voller Mitgefühl umfangen.
Möge ich dem Leiden und der Unwissenheit anderer mit Mitgefühl begegnen."

(Jack Kornfield)

 

“lebenlernen" - in Bewußtheit Eltern Sein

 

"Hinter jedem Problem, das dich quält, steckt etwas Schönes, das Wirklichkeit werden will." Safi Nidiaye

"Liebe ist Da-Sein. Bist du nicht-da - nicht liebend, entsteht Mangel!" (Safi Nidiaye)

Liebe Menschen,

Ich bin nach meiner Tanzwoche wieder zurück und schaue, was es an Vorbereitung für die anbrechende Zeit nach dem Sommer braucht. Ausmisten, Putzen, Pflegen, Eintstimmen....

In der SommerWasserSchwimmWoche ist mir klar geworden - bezugnehmend auf das obere Zitat von Safi, dass wir in Wahrheit nicht die Kinder lieben, sondern die Lebenskraft, die sich in ihnen und in ihrer Einzigartigkeit ausdrückt. Also wir dienen mit unserer Aufmerksamkeit der Liebe, der Lebenskraft die sich durch sie/uns offenbart. Manchmal vergessen wir das und dienen als Eltern dem Willen des Kindes, der manchmal einer Angst vor dem Schmerz entspringt und kommen irgendwie nicht wirklich weiter, bleiben in bestimmten Mustern hängen, die sich dann ständig wiederholen......
Meine Einladung in meinen Kursen und im besonderen im SpielRaum ist gemeinsam Da-Zu-Sein, weil es gemeinsam geübt leichter geht. Wir spüren die Präsenz voneinander - unser entspannter Zustand wirkt ansteckend. Kinder fühlen sich dann sicher, wenn sie die Präsenz der Erwachsenen spüren, dann trauen sie sich, unbekannte und neue Schritte zu gehen, ihre Angst fühlend wahrzunehmen und nicht mehr gefangen in ihr zu sitzen. Dafür brauchen sie, dass wir sie einfühlsam und mitfühlend ohne sie zu bemitleiden bestätigen und spiegeln in ihrem Sosein. Wenn das ohne Wertung, ohne Emotionen unsererseits geschieht, kommen sie zu sich selbst und äußere Abwehrreaktionen ergeben sich...

* SpielRäume zum gemeinsamen Wachsen starten ab 4. September 2017
    Montags 15.30 -17 Uhr Wald-NaturGruppe für 2-5jährige Kinder, Ravensberge
    Mittwochs 15.30 - 17 Uhr GeschwisterKurs
    Donnerstags 15.30 - 17 Uhr 1,5-2jährige Kinder
    Freitag 10 - 11.30 Uhr 7 - 14 Monate alte Kinder
    Freitag 9 - 10 Uhr Babys 3 - 6 Monate

   wöchentliche Kurse bis Dez., pro Termin 15 € + ein Elternabend a 15 €, Anmeldungen bei Interesse, vorab     halbstündiges KenenlernTreffen möglich!

* Malort beginnt in der ersten Sept.Woche, immer freitags von 15.15 - 16.45 Uhr,
   noch 3 Plätze frei,  Infoveranstaltung für Interessierte; freu mich auf Zuwachs in einer stabilen Gruppe von 7 Malkindern

* Herzensarbeitsgruppe 2 , 19 - 22 Uhr, (zum selbstständige Erlernen der Körperzentrierten Herzensarbeit nach Safi Nidiaye) beginnt ab Sept., jeden zweiten Mittwoch im Monat, es sind noch zwei Plätze frei

* Vormittagsherzensarbeitsgruppe findet statt, bei mind. vier Teilnehmern: Mittwoch 9.30-12 Uhr! pro Treffen 25 €

* Wasservortrag von Thomas Rehnig, 21. Sept., 19.30 Uhr in der OttoErich-Str. 9
"Unser Trinkwasser sei von höchster Qualität, so hört man es von den Wasserversorgern im ganzen Land und wirklich, den Wasserwerken kann man kaum einen Vorwurf machen. Wie kommt die EU-Kommision nun dazu, uns deutschen EU-Musterschülern eine Klage an den Hals zu hängen (2016)? Die Anwort ist einfach: Nitrat! Seit Jahren werden die Nitratwerte immer höher und die Gebiete, in denen der Nitratgehalt flächendeckend gesundheitsgefährdende Dimensionen angenommen hat, werden immer größer....." Thomas Rehnig klärt auf mit wissenschaftlichem Hintergrund.
 
Ich trinke nun schon seit April dieses "ZauberWasser" (wie es eine Mutter aus meinem Spielraum nannte). Als ich in der Nähe von Schwerin auf dem Tanzfestival war, fiel es mir sehr schwer, das dortige Leitungswasser zu trinken. Noch mehr als früher lehnt mein Körper dieses Wasser ab. So habe ich mich sehr gefdreut nach meiner Rückkehr wieder das weiche und für mich fast süße Wasser zu trinken. Nicht nur das Trinkgefühl und der Genuss beim Trinken haben sich verändert, auch das gesamte Körpergefühl, meine Verdauung, alles fühlt sich leichter und durchlässiger an.. Falls ihr euch Gedanken über Trinkwasser macht oder sogar Wasser im Bioladen kauft, könnte dieses Filtersystem eine gute und preiswerte Alternative sein. Bei Interesse bitte anmelden.

* Meditation und Tanz: Tanzen mit Musik aus der inneren Mitte, aus der Stille, mit BewegungsImpulsen, die Erlaubnis geben, sich tiefer zu entspannen, um Energie und Bewegung frei-fließen zu lassen. Immer mittwochs in Babelsberg (außer den zweiten Mittwoch im Monat) von 20-22 Uhr.

* Last but not least: ein Wochenende mit Christoph Renner und mir, 6.-8. Oktober in Potsdam, Kosten 220 €, wir
  haben den Inhalt folgendermaßen zusammengefasst:

Gleiten im Fluss des Lebens: ein Wochenende mit Rhythmus und Meditation
Tief in uns hineinhorchend spüren wir, wie Lebendigkeit pulsiert, jede ganz einzigartig wie die Blumen und Gräser auf einer Wiese, aber doch verbunden in dem großen einzigen Rhythmus des Lebens, in dem alles verschmilzt. Über Tanz, Meditation, körperzentrierte Herzensarbeit, Stimme, Rhythmus mit dem Körper und auf Trommeln, öffnen wir uns, sagen ja zu allem was auftaucht an hellen und dunklen Farben des Lebens. Es gibt nichts zu tun, ausser dem Leben die Kontrolle zu überlassen und zu beobachten, was dann geschieht.
Dann passiert es einfach, ganz ohne Anstrengung: die Öffnung nach Innen und nach Außen, füreinander, für den Rhythmus und den Fluss des Lebens.


Ich wünsche euch eine erfüllte RestSommerZeit, dass ihr den Sommer nehmen könnt, wie er sich dieses Jahr zeigt, einzigartig


Alles Liebe
Henriette