"Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren."  (Maria Montessori)

Ein guter Start ins Leben:


Begleitangebot für die ersten Lebenswochen u. -monate:

Die ersten Erfahrungen in den ersten Lebenswochen nach der Geburt eines Kindes sind absolut entscheidend für sein Erleben von sich selbst und von der Welt. Es unterscheidet, bewertet und wählt aus von Anfang an zwischen den Sinneseindrücken seiner Lebenswelt und empfindet sie als neu, ungewohnt, anders oder als vertraut und bekannt. Das Nervensystem eines Babys ist sehr sensibel und empfindsam, so dass es bei einer Überstimulierung bzw. eines Ungleichgewichtes Schmerz empfindet und diesen durch Weinen auflöst. Dem Erwachsenen signalisiert es dadurch, dass es eine emotionale Begleitung braucht. Das BegleitetSein in Mitgefühl, in entspannter Präsenz und mit einfühlsamen Körperkontakt ermöglicht es dem Kind, die neuen Eindrücke als Sinnesqualitäten in sein neuronales Entfaltungsnetz aufzunehmen. Denn die Angst verliert sich in den entspannten, mit- und einfühlenden Armen des Erwachsenen. Das Erleben dieser Übergänge ist äußerst entscheidend und weichenstellend für eine harmonische und vertrauensvolle Eltern-Kind-Beziehung. Über das Weinen und damit BegleitetSein findet eine optimale Anpassungsleistung des Kindes statt. Das Kind, findet allmählich die Freude im Neuen und Unbekannten. In dieser Zeit wird das grundlegende Vertrauen in die Welt und in sich selbst gelegt. Es wird ein optimaler Boden für alle darauf aufbauenden Lern- und Entwicklungsschritte bereitet.

Mein Anliegen ist es, Ihnen genau an dieser entscheidenden Schwelle meine Unterstützung anzubieten. Mein DaSein soll Vertrauen schenken, Halt geben in einer Situation, in der man sich innerlich häufig so haltlos fühlt - eine entspannte Atmosphäre entstehen lassen und eine erfahrene Sicherheit bieten. Ich freue mich, Sie in dieser entscheidenden Zeit zu begleiten und zu stärken.

(Ihren Bedürfnissen entsprechend, biete ich Einzelgespräche, Hausbesuche, regelmäßige telefonische Begleitung, Literatur- und DVD-Verleih) Auch in der Situation mit einem sog. Schreibaby begleite ich sie sehr gerne!

Freu mich, meine Erfahrungen mit Ihnen zu teilen!